Glen Christiansen’s Flex-Schwimmcamps

Wann hat man schon mal die Möglichkeit in einem den olympischen Standards entsprechenden Pool zu trainieren, unter der Sonne Teneriffas und als Trainer keinen geringeren als den Olympiaschwimmer und -trainer Glen Christiansen an seiner Seite? Das gibt es wohl nur im Tenerife Top Training (T3), wenn es wieder heißt, dass Glen Christiansen sein beliebtes Flex-Camp für Schwimmer jedes Trainingslevels und Alters anbietet.

Als Glen 15 Jahre alt war, nahm er für 3 Wochen an einem Schwimmcamp teil. Er verbesserte seine Schwimmtechnik und Fitness dadurch und gewann danach zahllose Wettkämpfe, stellte Weltrekorde auf und nahm an den olympischen Spielen teil. Durch seine eigenen Erfahrungen und die Erkenntnis, welche Potenziale solche Schwimmcamps einem Schwimmer bieten können, veranlasste ihn selbst Schwimmcamps anzubieten. Seit über 30 Jahren trainiert Glen nun schon erfolgreich Schwimmer aus aller Welt. Im T3 bietet er seine Flex-Camps an.

Was sind Flex-Camps? Glens Flex-Camps erstrecken sich über einen bestimmten Zeitraum, in dem ihr flexibel Euren Wünschen, Bedürfnissen und verfügbarer Zeit entsprechend entweder die komplette Campdauer oder ein paar Tage teilnehmen könnt. Während des Camps liegt der Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung der Technik der verschiedenen Schwimmarten, der Ausdauer, der Schnelligkeit und Wendungen sowie die spezifischen Anforderungen an Wettkämpfen, wenn gewünscht. Zur Analyse der Schwimmtechnik geht es u.a. den den Gegenstromkanal des T3, in dem auch schon andere Olympiaschwimmer ihre Technik analysiert haben.

Glen und seine Trainerkollegen stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite und nehmen sich sehr viel Zeit für jeden einzelnen Teilnehmer, sei es nun ein 10 jähriger Anfänger, ein 33 jähriger Wettkampfschwimmer oder die ambitionierte 64 jährige Schwimmerin. Glen und seine Kollegen passen das Training dem Alter und Schwimmlevel entsprechend an, aber ihnen sind die Sportler persönlich auch sehr wichtig. „Glen ist wirklich eine Motivation für meine Kinder. Sie schauen auf zu ihm und Glen versteht es jeden zu ermutigen und zu motivieren, wie beispielsweise mit dem ‚Schwimmer des Tages’“ erzählte Ian, Vater von zwei Jungs (10 und 13 Jahre alt), welche schon an einigen Schwimmcamps von Glen teilgenommen haben. Der ‚Schwimmer des Tages‘ ist ein kleines Event an jedem Morgen bei dem diejenigen geehrt werden, die am Vortag durch ihren Teamgeist, Fortschritt oder Willensstärke hervorgetan haben. Das gibt dem ein oder der anderen noch einmal einen kleinen zusätzlichen Kick und Motivationsspritze.

Die Camps bestehen immer aus einer sehr bunten, internationalen Truppe. Ägypten, Libanon, Belgien, Frankreich, Rumänien, Estland, Deutschland, Schweden, Norwegen und Großbritannien sind nur einige Länder aus deren Glens Kunden anreisen. „Meine Jungs haben nicht nur Verbesserungen in ihrer Schwimmtechnik, sondern haben sich allgemein verbessert und die Tatsache, dass es ein internationales Camp ist, ist großartig. Sie haben Freunde gefunden aus anderen Ländern, lernten etwas über andere Nationen und die ganze Zeit war mehr als nur Schwimmen“ schwärmte Ian aus Großbritannien.

Dieser interkulturelle Mix ist eine super Erfahrung für alle, denn wann hat man schon mal die Möglichkeit Leute aus so vielen verschiedenen Ländern kennen zu lernen während man den Sport ausübt, den man liebt?

Diese individuelle Betreuung, die Flexibilität und die interkulturelle Erfahrung sind das Besondere an Glen Christiansen Schwimmcamps im T3. Er möchte nicht nur, dass die Teilnehmer ihre Schwimmtechnik verbessern, sondern auch Menschen aus anderen Ländern kennen lernen, Freundschaften schließen und Spaß haben. Frei nach dem olympischen Gedanken: Dabei sein ist alles!

Wenn auch Ihr dabei sein wollt, schaut mal hier für mehr Informationen.

« zurück zur News-Übersicht